BookBeat, Nextory und Storytel mit Flatrate-Abos gegen Audible & Co.

2019 kommt wieder etwas Bewegung in den deutschen Hörbüchermarkt. Nachdem Nextory bereits am 3. April in Deutschland an den Start ging, zieht Storytel im Laufe des Sommers nach. Damit werden also bald alle drei großen schwedischen Anbieter für Hörbücher (und eBooks) in Deutschland präsent sein: Bookbeat, Nextory und Storytel. Was die Abonnements der Schweden von Audible, Thalia und bücher.de unterscheidet ist, dass sie nicht auf Guthaben basieren, sondern auf Flatrates.

Bookbeat, Nextory und Storytel mit Flatrate Modellen gegen Audible & Co.
Die Schweden kommen! Im Sommer 2019 tritt auch Storytel mit einem Flatrate-Abo gegen Audible & Co. an.
Flatrate Konzepte sind offenbar gerade schwer in Mode und vermutlich nutzen die meisten von uns mindestens eine Flatrate: entweder beim Handy Tarif oder bei Netflix, bei Amazon Prime, Spotify, DAZN oder beim guten alten Monatsticket für den ÖPNV. Das Schöne an Flatrates ist, dass sie einfach und intuitiv sind: man bezahlt einen festen Preis und kann das Angebot so ausgiebig nutzen wie man will. Je intensiver oder häufiger man es nutzt, desto günstiger wird es dann natürlich durch die Flatrate.

Guthaben werden heute, abgesehen von Hörbuch Abos, vor allem dort verwendet, wo mit virtueller Währung bezahlt wird: also bei Games, Apps und Shops. Der Vorteil besteht darin, dass Guthaben i.d.R. lange gültig sind und damit sehr flexibel und vor allem ganz gezielt eingesetzt werden können.

Flatrate für Vielnutzer und Guthaben für Gelegenheitsnutzer?

Es wird deshalb oft gesagt, dass sich eine Flatrate eher für Vielnutzer eigne, während ein Guthaben eher für Gelegenheitsnutzer in Frage komme – und das ist durchaus plausibel, aber stimmt das auch in Bezug auf Hörbücher? Jein, denn ganz so einfach ist es dann doch nicht, wie ich gleich zeigen will.

Zuerst eine Übersicht aller Hörbuch-Anbieter mit Flatrate und Guthaben-Modell. Wie man unschwer erkennen kann, gibt es ein kleines Übergewicht für die Flatrate: vier Plattformen setzen auf Guthaben und sechs auf Flatrates.

Anbieter mit Guthaben-Modell

Diese Anbieter arbeiten mit einem Guthaben-Modell, darunter die beiden Platzhirsche Audible und Thalia. Einen großen Vergleich findet ihr hier.

  1. Audible*
  2. Thalia*
  3. bücher.de*
  4. audioteka

Anbieter mit Flatrate-Modell

Neben BookBeat und Nextory gibt es auch auf Napster und Spotify Hörbücher – allerdings in einem etwas limitierten Umfang.

  1. BookBeat*
  2. Nextory
  3. Storytel (im Sommer 2019)
  4. Blinkest
  5. Napster(Streaming Dienst)
  6. Spotify(Streaming Dienst)

Diese beiden Listen geben so natürlich ein leicht verzerrtes Bild wieder, denn Audible hat die größten Marktanteile, Spotify und Napster legen ihren Fokus nun nicht unbedingt auf Hörbücher und bei Blinkest handelt es sich um ein Start-Up in einem Nischenmarkt. Aber sie zeigen durchaus, dass Flatrates auf dem Vormarsch sind.

(Da Napster und besonders Spotify nur über ein sehr begrenztes Angebot an Hörbüchern verfügen, habe ich sie im Folgenden außen vor gelassen.)

Mehr als nur Flatrate vs Guthaben – 6 wichtige Kriterien

Wenn Storytel im Sommer 2019 in Deutschland an den Start geht, ist die Gelegenheit gekommen, um sich ein paar Gedanken über das richtige Hörbuch Abo zu machen – luxuriöserweise sind ja sämtliche Abos monatlich kündbar. Bei der Antwort auf die Frage, welches Abo zu einem passt, reicht die Unterscheidung zwischen Flatrate und Guthabenmodell aber nicht aus. Auch andere Kriterien wie zum Besipiel die Spieldauer, der Umfang der Hörbuchbibliothek oder die Anzahl der Geräte und Personen, die mit einem Konto verknüpft werden könnnen, spielen eine Rolle.

Sechs Kriterien und der direkte Vergleich

  • 1. Wie oft nutzt man das Abo?

    Ein wichtige Frage, die man sich zuallererst stellen und ehrlich beantworten solte ist, wie oft man das Abo pro Monat wirklich beansprucht. Wer nur ein oder zwei Hörbuch im Monat hört, ist bei Audible, Thalia oder bücher.de sehr gut aufgehoben, wie man in der folgenden Tabelle sieht.

    Plattform Nutzungsumfang / MonatPreis/Monat
    Audible*1 Guthaben/Monat ≙ 1-2 Hörbücher9,95€
    Thalia*1 Guthaben/Monat ≙ 1-2 Hörbücher9,95€
    Monatsabo
    6,95 €
    Jahresabo
    bücher.de*1 Guthaben/Monat ≙ 1-2 Hörbücher9,95€
    audiotka1 Guthaben ≙ 1 Hörbuch9,95€
    BookBeat*a. Standard Flatrate: max. 30 Std.
    b. Premuim Flatrate: unbegrenzt
    a. 14,90€
    b. 19,90€
    Nextorya. Flatrate Silber: 85% der Bibliothek nutzbar, keine Neuerscheinungen
    b. Flatrate Gold: 100% der Bibliothek nutzbar, nicht alle Neuerscheinungen
    c. Flatrate Familie 2 - 2 Anwender
    d. Flatrate Familie 3 - 3 Anwender
    e. Flatrate Familie 4 - 4 Anwender
    a. 13,99€
    b. 16,99€
    c. 19,99€
    d. 23,99€
    e. 27,99€
    StorytelFlatrate - noch keine Details bekanntk.A.

    Ab zwei oder mehr Hörbüchern pro Monat sieht es da schon anders aus, und hier kommt das zweite Kriterium ins Spiel.

  • 2. Die Laufzeit der Hörbücher beachten

    Eine Eigenschaft, die Hörbücher von Musik oder Filmen unterscheidet, ist die Laufzeit, denn von 15 Minuten bis über 20 Stunden ist bei Hörbüchern alles dabei. Man muss also wissen, ob man eher längere aber dafür wenige Bücher (z.B. Romane und Krimis) hört, oder viele kurze (z.B. Kinderhörbücher, kurze Ratgeber etc.)

    Vielhörer vs. Gelegenheitshörer hilft hier offensichtlich nur bedingt weiter, denn je nachdem in welcher Einheit man misst – Anzahl der Hörbücher oder gehörte Stunden – kann man in dieser oder jener Rubrik landen.

    Abb 1.: Spieldauer von Hörbüchern; Quelle: Audible Extended Search (06.05.2019)

    Wie man in Abb.1 erkennt, haben die meisten Hörbücher (fast 95.000) eine Spielzeit von unter einer Stunde. Interessant ist an dieser Stelle, in welchen Kategorien diese kurzen Hörbücher zu finden sind. Deshalb sind hier die fünf Kategorien mit den meisten Hörbüchern von unter einer Stunde Spieldauer:

    5 Kategorien mit kurzen Hörbüchern

    1. Kinder-Hörbücher (5.868)
    2. Freizeit & Leben (3.965)
    3. Bildung & Wissen (3.770)
    4. Kurzgeschichten (1.845)
    5. Englische Hörbücher (>50.000)
    Kurze Hörbücher und das halbe Guthaben

    Da auch die kürzesten Hörbücher bei Audible & Co. leider meist ein halbes Guthaben (ca. 4,95€) kosten, sollten die Vielhörer unter euch, die in erster Linie kürzere Hörbücher aus den fünf genannten Kategorien hören, wirklich über den Wechsel zu einem Flatrate-Anbieter nachdenken.

  • 3. Anzahl der verfügbaren Hörbücher

    Ein ganz entscheidendes Kriterium dürfte für viele Hörbuchfreunde sein, wie umfangreich die Hörbuchbibliothek der jeweiligen Plattform ist. Audible hat hier ganz klar die Nase vorn, gefolgt von bücher.de und Thalia.

    Momentan können die Flatrate-Plattformen da noch nicht mithalten. Allerdings konnte ich von BookBeat erfahren, dass man dort bereits plant, das Angebot um eigene Hörbücher zu erweitern.

    Abb 2.: Anzahl der verfügbaren Hörbücher nach Anbieter
    Quellen: Audible Magazin, Thalia Hörbuch Abo, Bücher.de Hörbuch Abo, audioteka, Nextory, BookBeat (06.05.2019)

    Die Daten der zweiten Abbildung sind mit Vorsicht zu genießen und sollen nur eine ungefähre Richtung anzeigen, da die Anbieter keine genauen Zahlen veröffentlichen. Bei Audible dürfte die Zahl der Hörbücher weit über den angegebenen 200.000 Titeln liegen – allein die manuelle Suche zeigt über 350.000 Ergebnisse. Nextory und BookBeat sprechen von mehreren Zehntausend Titeln.

    Apropos Verfügbarkeit, an dieser Stelle nochmal der Hinweis auf einige Beschränkungen der Plattformen: bei Thalia und bücher.de sind zwar die meisten, aber nicht alle Hörbücher auch im Abo erhältlich. Im Silber-Abo von Nextory sind z.B. keine Neuerscheinungen unter 6 Monaten verfügbar. Auch das gehört alles zur Verfügbarkeit und sollte entsprechend bedacht werden.

  • 4. Wie viele Personen und Geräte pro Konto?

    Ein Punkt, der gern unterschätzt wird ist, wie viele Personen und/oder Geräte mit einem Konto verknüpft werden können. Da einige meiner Anfragen noch laufen, bitte ich die (noch) ungenauen Angaben zu entschuldigen. Ich aktualisiere die Tabelle, sobald ich neue Informationen bekomme.

    UPDATE 13.05.2019 : Die fogenden Angaben sind jetzt vollständig.

    Personen & Geräte pro Konto Geräte Personen
    Audible*20 Geräte
    (10 x Smartphone/Tablet + 5 x Mobilgerät + 5 x PC)
    1 Anwender
    (10 Hörbücher können verschenkt/geteilt werden)
    Thalia*5 Geräte (über Tolino)
    + 1 x mp3-Download
    1 Anwender
    bücher.de*Anzahl Geräte uneingeschränkt.

    (Tolino App erlaubt max. 5 Anwender)

    1 Anwender (Login)
    audiotekaAnzahl Geräte momentan uneingeschränkt.
    *App wird überarbeitet
    1 Anwender
    BookBeat*a. Standard Abo 1
    b. Premium Abo 5
    a. Standard Abo: 1 Anwender
    b. Premium Abo: 5 Anwender
    (weitere zubuchbar)
    Nextorya. Silber: mehrere Geräte
    b. Gold: mehrere Geräte
    c. Familie 2: mehrere Geräte
    d. Familie 3: mehrere Geräte
    e. Familie 4: mehrere Geräte
    a. Silber: 1 Anwender
    b. Gold: 1 Anwender
    c. Familie 2: 2 Anwender
    d. Familie 3: 3 Anwender
    e. Familie 4: 4 Anwender
    Storytelk.Ak.A
  • 5. Das Hörbuch zurückgeben

    Hier scheint der Vorteil einer Flatrate ganz klar auf der Hand zu liegen: wenn einem das Hörbuch nicht gefällt, braucht man sich um Rückgabe und Erstattung keine Gedanken zu machen. Allerdings ist es doch nicht ganz so einfach.

    Bei Audible zum Beispiel, ist die Rückgabe großzügig geregelt, mit ein paar Mausklicks gemacht und sollte damit kein Hindernis darstellen. Im BookBeat Standard-Abo wiederum spielt die Zeit eine Rolle, denn das kleine Abo ist auf 30 Stunden Hörzeit begrenzt. Ohne eine Möglichkeit der Rückgabe schrumpft also das eigene Zeitkontingent, sollte man einmal zum falschen Hörbuch gegriffen haben. Hier muss man sich die Zeit genau einteilen und die Hörbücher gut auswählen.

  • 6. Hörbücher und eBooks

    Zu guter Letzt noch ein Aspekt, der die Waagschale noch in die ein oder andere Richtung neigen könnte: bei Nextory und Storytel umfassen die Flatrates nicht nur Hörbücher, sondern auch eBooks und ich gehe mal davon aus, dass sich unter den Hörbuch-Fans auch ein hoher Anteil von Bücherwürmern befindet, die also nicht nur gerne hören, sondern auch gern und oft lesen.

    Abo umfasst Hörbücher & eBooks

    1. Nextory
    2. Storytel
    Abo umfasst nur Hörbücher

    1. Audible
    2. Thalia
    3. bücher.de
    4. audioteka
    5. Bookbeat

Fazit

Das stärkste Argument für Audible, Thalia und bücher.de bleibt bis auf Weiteres die große Anzahl der verfügbaren Hörbücher und Hörspiele. Dazu kommen bei Audible und Thalia die zum Teil hochwertigen Eigenproduktionen, die sogenannten exklusiven Hörbücher. Allerdings sind das Vorzüge, die unabhängig vom Abo-Modell bestehen und insofern keine spezifischen Argumente für das Guthaben-Modell, sondern nur für einen bestimmten Anbieter.

Bookbeat, Nextory und (wenn es soweit ist) Storytel haben ein zeitgemäßes Flatrate-Konzept, dass neben den Vielhörern auch Gelegenheitsvielhörer ansprechen wird. Weil es keine Vertragsbindung gibt, man also monatlich kündigen kann, lässt sich die Flatrate auch kurzfristig für den Urlaub oder die kalte Jahreszeit nutzen und in der Zwischenzeit pausieren. Insbesondere Nextory (und Storytel), deren Flatrate neben Hörbüchern auch eBooks umfasst, finde ich spannend.

Kurzum: Die Flatrate-Modelle der drei schwedischen Unternehmen sind nicht per sé besser oder schlechter als das Guthaben-Modell von Audible, Thalia oder bücher.de. Man kann sie, abhängig von den persönlichen Präferenzen, entweder als Alternative oder als eine gute Ergänzung auffassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.