Ein Hörbücher Fanblog | Ohne Cookies, ohne WerbebannerImpressum | Datenschutzerklärung
Lesedauer: 6 Min.

Die Legende der Wächter 2 – Die Wanderschaft | Hörbuch

Nachdem Gylfie und Soren aus der dämonischen Sankt Ägolius Schule fliehen konnten, deren Häscher sie als Nestlinge entführt hatten, machen sie sich zusammen mit ihren neuen Freunden Morgengrau, Digger und der Blindschlange Mrs Phlitiver auf die Suche nach dem sagenumwobenen Ga‘ Hoole-Baum, obwohl niemand weiß, ob er wirklich existiert. Doch der legendäre Ort ist ihre einzige Hoffnung, um die finsteren Mächte aufzuhalten, die die Eulenwelt bedrohen.
Die Legende der Wächter
Foto: „Die Legende der Wächter – Die Wanderschaft“, Booklet, @Robert
Geschrieben von: Kathryn Lasky
Gesprochen von: Stefan Kaminski
Reihe: Die Legende der Wächter – Teil 2
Genre: Kinderhörbuch
Laufzeit: 235 Minuten
ISBN: 978-3-8337-2617-0

Die Legende der Wächter

Schon seit langer Zeit geht unter den Eulen-Völkern eine Legende um, nach der sich im Hoolmeer eine verborgene Insel mit einem gewaltigen Baum befindet, den man den Großen Ga‘ Hoole-Baum nennt und in dessen Astwerk ein alter Bund edelmütiger Eulen lebt, die Nacht für Nacht in alle Himmelsrichtungen ausschwärmen, um Gutes zu tun.

Über jene Eulen heißt es in den Legenden von Ga‘ Hoole:

„Niemals sprachen sie ein unwahres Wort. Sie hatten sich das Ziel gesetzt, alles Unrecht auszurotten, die Schwachen zu stärken, die Verzweifelten wieder aufzurichten, die Stolzen in die Schranken zu weisen und jene zu entmachten, die Unterlegene ausnutzen.“

Die Wanderschaft – Inhalt

Zwar kennen weder Soren noch seine beste Freundin Gylfie den genauen Weg zum Königreich Ga’Hoole, aber der erfahrene und weit gereiste Morgengrau hat gehört, dass die Insel am besten zu finden ist, wenn man dem Lauf des Flusses Hoole folgt, der in das Hoolemeer mündet. Und so erheben sich die fünf Gefährten in die Lüfte und folgen dem Fluss unter ihnen, ohne zu wissen, ob es wirklich der Hoole ist, um zu einem Ziel zu gelangen, von dem sie nicht wissen, ob es überhaupt zu erreichen ist.

Die Reise

Auf ihrer langen Reise begegnen sie allerlei Tiervolk – manche sind gefährlich, so wie der Schwarm Krähen, der sich auf sie stürzt, weil sie unvorsichtigerweise bei Tageslicht fliegen oder der Luchs, der einem verwundeten Streifenkautz auflauert und die Freunde daran erinnert, dass Eulen nicht nur Jäger, sondern auch Beute sind.

Andere Tiere sind dagegen ausgesprochen gutmütig und helfen den fünf Freunden dabei, den richtigen Weg zu finden. Bei einem kauzigen Rußeulenpaar werden sie bereitwillig aufgenommen und versorgt, als sie zu erschöpft sind, um weiterzufliegen. Von einer Familie Papageientaucher erfahren sie, wie sie aus der stürmischen und verschneiten Eisklamm entkommen können und eine Strömung finden, die ins Hoolemeer fließt und geradewegs zur Insel führt.

Im Laufe der Wanderschaft wird deutlich, wie sehr die neuen Freunde aufeinander angewiesen sind. Jeder der fünf Gefährten verfügt über besondere Fähigkeiten, die die Gruppe braucht, um alle Herausforderungen zu bestehen: Sorens einmaliges Gehör, Morgengraus beeindruckendes Sehvermögen, mit dem er selbst durch den dichtesten Nebel blicken kann, Gylfies Schläue, Diggers Gespür für Dinge, die sonst keiner wahrnimmt und Mrs Phlitivers Fürsorge und Zuversicht.

Der große Ga‘ Hoole-Baum

Schließlich erreichen die Gefährten den großen Ga‘ Hoole-Baum und werden dort von Königin Barran und König Boron in Empfang genommen. Der riesige Baum ist nicht nur die Heimat unzähliger Eulen und Sitz des Parlaments, sondern erweist sich als alte, ehrwürdige Schule, die mit ihren vielen Häusern ein bisschen wie die Eulen-Version von Hogwarts wirkt. Soren, Gylfie, Digger und Morgengrau finden neuen Freunde und werden in wichtigen Fächern wie Wetterkunde oder Glutsammeln unterrichtet.

Eigentlich könnte von nun an alles in bester Ordnung sein, wenn Soren nicht das ungute Gefühl hätte, dass hier irgendetwas nicht stimmt. Eines Nachts belauschen die Freunde heimlich ein Gespräch der Lehrer und erfahren, dass eine Späher-Eule verschwunden ist. Sofort fällt ihnen der sterbende Streifenkautz wieder ein, dem sie in den Bergen begegnet waren und gefragt hatten, ob er von den Häschern des Sankt Ägolius angegriffen wurde. Er hatte eine unheimliche Antwort gegeben: „Schön wär’s!“

Rezension

Die Hörbücher der ‚Legende der Wächter‘-Reihe zeigen eindrucksvoll, dass die Vertonung einer literarischen Vorlage eine völlig eigene Kunstform ist. Dazu müssen zwei Dinge stimmen: Die Vorlage muss das entsprechende Potenzial haben und der Erzähler muss es herauszaubern können.

Eine geniale Lesung

Herauszaubern ist hier auch das richtige Wort, denn was der (ohne Übertreibung) geniale Stefan Kaminski da am Mikrofon macht, ist in der deutschen Hörbuchlandschaft eine absolute Ausnahme: Jede einzelne Figur, die im Buch auftaucht – und das sind eine ganze Menge – erhält bei Kaminski einen individuellen akustischen Fingerabdruck; eine eigene Stimme, eigene Sprachmelodie, Tempo, Lautstärke, Höhe, eine bestimmte Art, die Vokale zu dehnen oder misslaunig zu grummeln. Das ist an sich schon beeindruckend – in Verbindung mit den fantasievollen Romanen von Kathrin Lasky ist daraus eine der besten Hörbuch-Reihen geworden, die es gibt.

Kritik

In „Die Wanderschaft“ führt Kathryn Lasky viele neue Figuren ein, was für den weiteren Verlauf der Geschichte natürlich wichtig ist, aber auch dazu führt, dass die beiden Hauptfiguren Gylfie und Morgengrau im zweiten Teil etwas zu kurz kommen.

Die Legende der Wächter 2 – Figuren

NameBeschreibung
GylfieElfenkäuzin, stammt aus dem Wüstenkönigreich Kunner. Klein, aber von einem überragenden Verstand. Mag Witzbücher.
SorenSchleiereule, stammt aus dem Waldkönigreich Tyto. Gylfies bester Freund, Bruder von Kludd.
MorgengrauBartkauz, konnte seinen Entführer als Nestling entkommen. Groß, stark, besserwisserisch, aber ein verlässlicher Freund.
DiggerHöhlenkauz aus Kuneer, der seine Familie bei einem Überfall durch die Häscher aus Sankt Ägolius verloren hat. Kann besser laufen als fliegen.
Mrs PhlitiverBlindschlange, kurz Mrs P genannt, Nesthälterin bei Sorens Eltern im Tyto-Wald, stets auf gutes Benehmen und ein sauberes Nest bedacht.
EglantineSorens kleine Schwester, von der niemand weiß, ob sie noch am Leben ist.
BarranSchnee-Eule, Königin von Hoole
BoronSchnee-Eule, König von Hoole, mag unschickliche Witze und leitet die beliebten Nachtausflüge.
OtulissaFleckenkäuzin, Schülerin im Großen Ga' Hoole-Baum. Geht den anderen Eulen mit ihrem Musterschüler-Verhalten gehörig auf die Nerven.
EzylrybFleckenkreischeule, alter und weiser Wetterkundelehrer im Großen Ga' Hoole-Baum, verbringt viel Zeit in der Bibliothek.
Strix StrumaFleckenkäuzin, ehrwürdige Navigations-Lehrerin im großen Ga' Hoole-Baum.
MatronaSumpfohreule, betreut die Neuankömmlinge und kümmert sich um Verletzte und Kranke.
BuboVirginia-Uhu, der große rotgefiederte Schmied im Ga' Hoole-Baum, etwas grob und ungehobelt.
Madame PlonkSchnee-Eule, Sängerin aus einem altehrwürdigen Eulen-Geschlecht, weckt die Eulen bei Nacht und singt sie bei Tagesanbruch in den Schlaf.
PrimelSperlingskäuzin, ehrlich und arglos, wird aus einem Waldbrand gerettet und freundet sich mit Soren an.
MartinSägekauz, klein und aufgeweckt, wird in derselben Nacht aus einem Waldbrand gerettet wie Primel.
RubySumpfohreule, wird von der Rettungsbrigade aufgelesen, nachdem ihre Eltern nicht wieder von der Jagd zurückkehren.
ElvanBartkauz, Lehrer der Glutsammler. Sein Unterricht langweilt Soren zu Beginn.
PootRaufußkautz, Ezelrybs erster Offizier in der Wetterbrigade, erfahrener Sturmflieger.
OktaviaMadame Plonks Nesthälterin, die einzige Kjellschlange im Baum, mit einer auffallend türkisfgarbenen Haut.
Krämer-EllieElster und reisende Händlerin, auf deren Ankunft sich alle im Baum wieder freuen. Singt schöner als man es von einer Elster erwarten würde.
Mrs CookKöchin im Großen Ga' Hoole-Baum.
Späher ohne NamenStreifenkautz, freier Vogel, Lauschgleiter und Schmied.

Kathryn Lasky

Kathryn Lasky, geboren am 24. Juni 1944 in London, ist eine US-amerikanische Schriftstellerin, die vor allem für ihre Kinderbuch-Reihen „Die Legende der Wächter“ (Guardians of Ga’Hoole) und „Der Clan der Wölfe“ (Wolves Of The Beyond) bekannt geworden ist. Für ihre Arbeit wurde Kathryn Lasky mehrfach ausgezeichnet. Unter anderem mit dem Anne V. Zarrow-Preis für Literatur junger Leser oder dem National Jewish Book Award.

Die Legende der Wächter - Die Wanderschaft

Meine Wertung von 9.6 und eure Kommentarwertung

Die Legende der Wächter - Die Wanderschaft
9,6
von 10
Gesamt
  • Sprecher
    Wertung: 100%
  • Geschichte
    Wertung: 95%
  • Musik
    Wertung: 90%
  • Stil
    Wertung: 95%
  • Figuren
    Wertung: 100%

Pro

  • Obwohl kein Fantasy-Fan, halte ich die „Legende der Wächter“ für eine großartig erzählte und genial gelesene Kinderbuchreihe, die ich unbedingt empfehlen kann.
  • Für Stefan Kaminski reicht meine 100% Wertung eigentlich nicht aus.

Contra

  • Gylfie und Morgengrau kommen im zweiten Teil leider etwas zu kurz.

Schreibe einen Kommentar

95

Auch interessant